News...

01.08.2016
Neue App-Version is comming!


Es wird Zeit für etwas Neues! Etwas, was es noch nie gegeben hat! Die neue Version der FKK-Sauna-Clubs App wird Alles in den Schatten stellen, was es jemals gegeben hat! Niemals gab es das auf einen Erotikportal! Wir bringen es auf´s Smartphone! Lasst Euch überraschen! Demnächst hier mehr!

10.09.2016
Partytime im FKK Salone in Herne


Am 10. September steigt im FKK Salome in Herne die nächste Party! Neben einer Vielzahl an erotischen Girls aus aller Welt erwartet Euch ein leckeres BBQ, eine Mega-Tombola und ein heisses Unterhaltungsprogramm, unter Anderem mit heissen Bauchtanz!

Weitere Informationen auf der Website des FKK Salome
Mehr News

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Kiel

Kiel ist die größte Stadt des norddeutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein und ist mit 237.000 Einwohnern die Landeshauptstadt. Der Kieler Ostseehafen, der lokale Schiffbau und der Dienstleistungssektor sind Wirtschaftlich bedeutsam. Die Deutsche Marine ist ein Stützpunkt der Stadt Kiel und zudem Sitz der 1665 gegründeten Christian-Albrechts-Universität. An der Kiele Förde und am Nord-Ostsee-Kanal liegt die Stadt Kiel. Hamburg liegt etwa 90 km von Kiel entfernt und ist die nächstgelegene Metropole. Bekannt wurde Kiel auch unter anderem im Sport, Segelereignis Kieler Woche und Handballverein THW Kiel Mit der Kieler Förde als Tiefseehafen verfügt Kiel über einen der wichtigsten Seehafenschlüsse an der Ostsee und erstreckt sich hufeisenförmig um seinen Naturhafen. Die Wasserscheide zwischen Nordsee und Ostsee verläuft durch Kiel So berührt ebenso wie die Schwentine der Fluss Eider, der in die Nordsft durch Kiel geprägt und geht im Osten der Stadt direkt in die Holsteinische Schweiz über. Folgende Gemeinden grenzen an die Stadt Kiel Kreis Plön: Mönkeberg und Schönkirchen (Amt Schrevenborn), Stadt Schwentinental (bis zum 29. Februar 2008 die amtsfreien Gemeinden Klausdorf und Raisdorf) sowie Pohnsdorf, Honigsee und Boksee (alle Amt Preetz-Land) Kreis Rendsburg-Eckernförde: Flintbek (Amt Flintbek), Molfsee und Mielkendorf (Amt Molfsee), Melsdorf und Ottendorf (Amt Achterwehr), Kronshagen (amtsfreie Gemeinde), Neuwittenbek und Felm (Amt Dänischer Wohld), Altenholz (amtsfreie Gemeinde), Dänischenhagen und Strande (Amt Dänischenhagen) Im Deutsch-Dänischen Krieg kam es 1864 zur Eroberung Schleswig-Holsteins durch Preußen und Österreich. Der preußische König ordnete 1865 die Verlegung der Ostsee-Marinestation von Danzig nach Kiel an. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich Kiel rasch zur Großstadt. Preußisch wurde Kiel endgültig 1866.Das Artilleriedepot wurde eingerichtet; hier wurden unter anderem Über- und Unterseewaffen entwickelt. 'Kriegshafen wurde Kiel 1867 durch das neu gegründete norddeutschen Bundes und Sitz des aus den Ämtern Bordesholm, Kronshagen, Kiel und Neumünster gebildeten Kreises Kiel. Kiel gehört 1945 zur Britischen Besatzungszone. Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein wurde Kiel 1946 und trat als solche 1949 der Bundesrepublik Deutschland bei. Kiel war 1972 zum zweiten Mal Austragungsort der olympischen Segelwettbewerbe, Als modernes Volksfest wurde der Kieler Umschlag1975 wiederbelebt .Ihr hundertjähriges Bestehen. feierte die Kieler Woche 1982. Den hundertsten Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals feierte Kiel 1995. 1985 beschloss man die Einstellung der Straßenbahn; eine Entscheidung, die heute vielfach bedauert wird. 1992 beging die Stadt ihre 750-Jahr-Feier, und 1994 wurde die 100. Kieler Woche veranstaltet (in den Kriegsjahren von 1915 bis 1919 und 1940 bis 1946 fanden keine Kieler Wochen statt); 1995 schließlich feierte man den hundertsten Geburtstag des Nord-Ostsee-Kanals. Das Stadtgebiet von Kiel umfasste Mitte des 19. Jahrhunderts inkl. Hammer eine Fläche von insgesamt 1.997 ha. Eingegliedert wurden im Jahre 1860 die Gemeinden bzw. Gemarkungen in die Stadt Kiel, Holtenau, Pries-Friedrichsort und Schilksee auch Gemeinden des Landesteils Schleswig in die ansonsten holsteinische Stadt. Zur Großstadt wurde Kiel 1900 als die Einwohnerzahl die Grenze von 100.000 überschritt.